Rathaus Neudenau

Marktseitige Fassadenansicht
Die Randzonen der Putzfehlstelle eines Deckengefaches wurden mit Hilfe von Injektionsmörteln gefestigt.
Um eine gute Anbindung der hohl liegenden Putzlagen an die Weller zu gewährleisten wurde der Putz während des Aushärtens des Injektionsmörtels von unten abgestützt.
Analog zum historischen Bestand wurden Putzfehlstellen mit einem Lehmputz gekittet.
Deckengefach mit Lehmkittung
Rekonstruierte renaissancezeitliche Malerei im Endzustand
Während der Rekonstruktion der barocken Deckenmalerei im Ratssaal
Die Primärbefunde wurden in die rekonstruierte Fassung integriert.
Die rekonstruierte Deckenmalerei im Endzustand

Das renaissancezeitliche Fachwerk-Rathaus am Neudenauer Marktplatz (Landkreis Heilbronn) wurde unter der Leitung des Büro für historische Bauforschung und Stadtsanierung Gerd Schäfer (Schwäbisch Hall) 2006-2008 instand gesetzt. Die Firma Böttcher Restaurierung war dabei für die Konservierung und Restaurierung der originalen (überwiegend ursprünglichen) Gefache verantwortlich.

An vielen Wand- und Deckenoberflächen wurden ursprüngliche bzw. frühe Fassungen rekonstruiert. Dies konnte in Zusammenarbeit mit der Malerfirma Spohn realisiert werden. So wurden eine barocke und eine renaissancezeitliche Malerei wiederhergestellt und neben den restaurierten, originalen Oberflächen (Primärbefunde) gezeigt.

 

Debugging results:

Everything is just fine.