Böttcher Restaurierung Menü: Restaurierung
Holzobjekte
   Möbel und Ausstattung
   Kunstdenkmalpflege
   Baudenkmalpflege
   Gefasste Holzobjekte
Steinobjekte
Wandmalereien
Böttcher Restaurierung Menü: Plaung und Beratung
Böttcher Restaurierung Menü: Referenzliste
Böttcher Restaurierung Menü: Eigene Projekte
Böttcher Restaurierung, zum vorhergehenden Projekt
Böttcher Restaurierung, Schreibschrank (um 1750)
Böttcher Restaurierung, gestempelt Lardin aus Privatbesitz
Böttcher Restaurierung, Ein Kleinod der Elfenbeinkunst in Walldürn
Böttcher Restaurierung, Schrägklappensekretär aus Privatbesitz (um 1750)
Böttcher Restaurierung, Kommode des Spätbarocks aus Privatbesitz
Böttcher Restaurierung, Oberflächenrestaurierung
Böttcher Restaurierung, Fassadenschrank (erste Hälfte 17. Jahrhundert)
Böttcher Restaurierung, Furnierergänzung oder Kittung?
Böttcher Restaurierung, Ein Paar Kommoden um 1830
Böttcher Restaurierung, Sekretär um 1820 aus Privatbesitz
Böttcher Restaurierung, Schrank um 1820
Böttcher Restaurierung, Kommode um 1810 aus Privatbesitz
Böttcher Restaurierung, Eichenschrank (um 1750)
Böttcher Restaurierung, Höfische Kommode des Spätbarocks, Privatbesitz
Böttcher Restaurierung, Rekonstruktion historischer Techniken
Böttcher Restaurierung, Möbel des Historismus
Böttcher Restaurierung, Restfeld
Böttcher Restaurierung, zum nächsten Projekt
Rekonstruktion historischer Techniken

Rekonstruktion historischer Techniken



images/mpbre_headline_eigene_projekte.gif
 

Rekonstruktion historischer Techniken

Wenn man Möbelrestaurierung aus Leidenschaft betreibt, liegt es nahe, dass man die Meisterwerke der deutschen Möbelkunst - wenn aus Zeitmangel auch nur in Details - einmal rekonstruieren möchte.

WĂ€hrend meiner Ausbildung in MĂŒnchen hatte ich die Möglichkeit, die Marketerie einer Kommode von David Roentgen (1743-1807) zeichnerisch abzunehmen. Neben den regulĂ€ren Ausbildungszeiten, arbeitete ich in historischer Technik diese Einlegearbeit nach. Um der Arbeit den richtigen Rahmen zu geben entwarf und baute ich in spĂ€tbarocker Manier noch einen Miniaturschrank. Die TĂŒr ziert nun das Blumenarrangement. Die angefallenen Arbeitsstunden fĂŒr das Gesamtprojekt habe ich irgendwann nicht mehr gezĂ€hlt. Der Sockel wurde von einem Holzbildhauer nach meinen Vorstellungen geschaffen.

In der restauratorischen Praxis sind Teilrekonstruktionen zum Teil sinnvoll, um das Gesamterscheinungsbild eines historischen Möbels zu optimieren. Hierbei denke ich z.B. an verlorene MöbelfĂŒĂŸe bei SchrĂ€nken oder Kommoden, an Drechselteile oder auch an verlorene SichtbeschlĂ€ge, etc. Bei der Untersuchung historischer Möbel lassen sich meist Indizien sammeln, die mit den Kenntnissen ĂŒber die Stilisik der Schaffensperiode und Vergleichen in der Fachliteratur gute Ergebnisse in der AusfĂŒhrung erzielen lassen.