Wohngebäude in der Tullastraße, Karlsruhe

Gesamtansicht des Eckgebäudes Tullastraße/Haizingerstraße
Befundstelle innerhalb des Fassadenputzes. Zu sehen sind zwei Ziegel des Mauerwerks und der Fugenmörtel (Schicht 0), ein gräulicher Putz (Schicht 01) und eine weiße Feinputzsschicht (Schicht 03).

Das Gebäude in der Tullastr. 82 gehört zu einer Gruppe von Mietwohnhäusern und wurde 1904 vom Architekt Otto Büche im späthistoristischen Baustil errrichtet. Dabei verwendete er Motive aus der Architektur der Spätgotik und des Manierismus und setzte Sichtfachwerk als Gestaltungselement ein.

Für die anstehende Restaurierung und Konservierung der Fassade wurden von uns 2011 eine restauratorische Befunderhebung im Bereich des Putzes und des Fachwerks durchgeführt. Ziel war dabei, die Erstfassung für die Erarbeitung eines Fassungskonzeptes zu ermitteln.

Bauherr/Bauplanung: BAUplusR Büro und Verwaltung, Merzhausen

Fachliche Begleitung: Regierungspräsidium Karlsruhe, Abteilung Denkmalpflege

Die Strebe des Holzfachwerkes ist auf einer Seite beschnitzt, was in der letzten Sichtfassung nicht berücksichtigt wurde.
 

Debugging results:

Everything is just fine.