Demi Lune Tisch süddeutsch um 1830 Privatbesitz

Vorzustand des Demi Lune Tisches mit stark verzogenem, oberen Deckblatt,
Tisch im Vorzustand mit stark gekrümmter Deckplatte.
Schäden auf der Deckplatte
Deckplatte im Vorzustand.
Abnahme des Deckfurniers vom sogenannten Blindholz der Konstruktion.
Einarbeiten von Inlays zur Begradigung der Konstruktion.
Ausrichtung und Neuverleimung des erhalten Furnier in seine ehemalige Position.
Neufurnierung der Deckplatte mit dem erhalten Originalfurnier.
Tisch im Endzustand.
Tisch mitTischplatten nach der Durchführung der Restaurierungsarbeiten.
Furnierbild im Endzustand bei aufgeklapptem Tisch.

Erhebliche Maßnahmen mussten an der Platte dieses eigentlich sehr schön erhaltenen Möbels durchgeführt werden. Ein Wasserschaden sowie die Holzauswahl des Blindholzes bei der Herstellung, hatten die aufklappbare Platte stark verzogen. Da viele Bereiche der Furnierung bereits gelöst waren, wurde die Entscheidung getroffen, das Deckfurnier abzunehmen und die Platte durch das Einarbeiten von Inlays zu begradigen. Die Furnierergänzung einer früheren Überarbeitung wurde ausgetauscht und das erhaltene Deckfurnier anschließend wieder aufgeleimt. Perfektioniert mit einer neuen Schellackpolitur und nach Wiederherstellung des Furnierbildes ist dieses Möbel wieder ein richtiges Schmuckstück. Die schön gealterte Politur der Zarge und Platteninnenseiten wurde erhalten, gereinigt und leicht aufpoliert.

 

Debugging results:

Everything is just fine.